Home

Software Ergonomie Grundsätze

Die Grundsätze für ergonomische Software am Computerarbeitsplatz klingen auf den ersten Blick etwas kompliziert, sind sie aber nicht. Dazu gibt es bereits eine internationale Norm, die DIN EN ISO 9241-110. Sie führt sieben Grundsätze auf, wie so eine nutzergerechte Dialoggestaltung mit einem Computer aussehen muss Software-Ergonomie Eigene Wissenschaft. Manche (Luczak, S. 395ff.) sehen Software-Ergonomie unter der Rubrik informationstechnische... Gestaltungsgrundsätze und Normen. Gestaltungsgrundsätze von Mensch-Maschine-Kommunikationssystemen werden in DIN/EN/ISO... Komplexe Informationen. Informationen.

Software-Ergonomie ist die Arbeit hin zu leicht verständlicher und schnell benutzbarer Software unter den gebotenen technischen Möglichkeiten und unter der Einhaltung definierter bzw. empirisch entstandener Standards und Styleguides. Die Software-Ergonomie ist ein Teilgebiet der Mensch-Computer-Interaktion, und ihr Ergebnis ist die Gebrauchstauglichkeit von Computerprogrammen. Gegenstandsbereich der Software-Ergonomie im eigentlichen Sinne ist der arbeitende Mensch im Kontext. Die 7 Grundsätze der Dialoggestaltung. Erkennbarkeit. Die Aufmerksamkeit des Benutzers wird zur benötigten Information gelenkt. Unterscheidbarkeit. Die Angezeigte Information kann genau von anderen Daten unterschieden werden. Lesbarkeit. Die Information ist leicht zu lesen. Verständlichkei

Software-Ergonomie (von griech. ergon = Arbeit und nomos = Gesetzmäßigkeit) ist die Wissenschaft, die sich mit der Anpassung von Software an die Erfordernisse des Benutzers befasst, der mit der Software eine Aufgabe erledigt (z. B. eine Rechnung schreiben) oder einfach nur ein Ziel erreichen will (z. B. feststellen, wann die nächste U-Bahn fährt). Dabei wird sowohl die Dialoggestaltung (Wie verhält sich die Software?) als auch die Informationsdarstellung (Wie wird die Information. Ergonomie ist ein wissenschaftlicher Ansatz, damit wir aus diesem Leben die besten Früchte bei der geringsten Anstrengung und mit der höchsten Befriedigung für das eigene und allgemeine Wohl ernten. W. Jastrzebowski, 1857 (nach M. Herczeg, S. 6) LMU München, Sommer 2019 Prof. Hußmann: Software-Ergonomie Foli 3.2 Merkmale ergonomischer Software innerhalb der Grundsätze der Interaktionsgestaltung In einem Satz zusammengefasst, ist Software-Ergonomie die menschengerechte sowie benutzerfreundliche Gestaltung von interaktiv gestalteten Programmsystemen, die den Computer fachgerecht zum Einsatz bringen sollen Er hat insbesondere geeignete Softwaresysteme bereitzustellen. (2) Die Bildschirmgeräte und die Software müssen entsprechend den Kenntnissen und Erfahrungen der Beschäftigten im Hinblick auf die jeweilige Arbeitsaufgabe angepasst werden können. (3) Das Softwaresystem muss den Beschäftigten Angaben über die jeweiligen Dialogabläufe machen

Gründe für Software Ergonomie (SE) DIN EN ISO 9241. Grundsätze der Dialoggestaltung (ISO 9241-10) Darstellung von Informationen (ISO 9241-12) Praktische Übung. Gestaltung einer Daten-Eingabemaske in der LKW-Produktion . Institut für Industriebetriebslehr e und Industrielle Produktion (IIP ) - Abteilung Arbeitswissenschaft-Kapitel 11, Softwareergonomie. 4. Definitionen Software-Ergonomie. 1. Allgemeine Grundsätze. Hardware-Ergonomie hat die Aufgabe,die zu einem EDV-System gehörenden Geräte an den Menschen anzupassen. Hardware-ergonomische Prinzipien beziehen sich vor allem auf die Gestaltung der Ein- und Ausgabegeräte als die hardwaremäßigen Schnittstellen zwischen Mensch und EDV-System, insbesondere auf Bildschirm und Tastatur als die meistgenutzten Ein-/Ausgabegeräte R. Oppermann: Software-Ergonomie-Einführung Forschungsbereiche der Software-Ergonomie • Fehlererkennung/-behandlung - Fehlerdignose/-meldungen - Fehlerbehebung - Fehlervermeidung • Dialogführung - Kommandoeingabe, Menüs, Direkte Manipulation - Fenster oder zeilenorientierte Darstellung • Systemtransparenz - Durchschaubarkeit • Informationsdarstellun Grundlegend für Software-Ergonomie ist die Tatsache, dass ein menschlicher Nutzer nur dann produktiv arbeiten kann, wenn die Software seine Tätigkeit effektiv unterstützt. Was versteht man unter Software-Ergonomie? Der Computer als Gerät legt die körperliche Umgebung des Nutzers fest. Diese umfasst beispielsweise Bildschirmgröße, die Tastatur und andere technische Einzelheiten

3.2 Merkmale ergonomischer Software innerhalb der Grundsätze der Interaktionsgestaltung. In einem Satz zusammengefasst, ist Software-Ergonomie die menschengerechte sowie benutzerfreundliche Gestaltung von interaktiv gestalteten Programmsystemen, die den Computer fachgerecht zum Einsatz bringen sollen Impressum Herausgeber: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) Glinkastraße 40 10117 Berlin Tel.: 030 288763800 Fax: 030 288763808 E-Mail: info@dguv.d

7 Grundsätze für ergonomische Software am

Mit individuellen Usability-Tests, die vor allem die Grundsätze der ISO-Reihe 9241 berücksichtigen, können Softwarehersteller die Ergonomie und somit die Bedienbarkeit ihrer Anwendungen auf deren Aufgabenangemessenheit, Selbstbeschreibungsfähigkeit, Erwartungskonformität, Steuerbarkeit, Fehlertoleranz, Individualisierbarkeit, Lernförderlichkeit und Übersichtlichkeit (Grundsätzen der Dialoggestaltung) überprüfen Lothar Bräutigam: Grundwissen: Software-Ergonomie Ein wesentlicher Grundsatz ist die Einbeziehung der späteren Anwender. An-wender testen Zwischenergebnisse der Programmentwicklung in Form von Prototypen und erarbeiten Verbesserungsvorschläge, die in den folgenden Pro-jektphasen das Programm verbessern helfen. Im Prototypingverfahren lasse Software-Ergonomie Zur optimalen Gestaltung einer solchen Schnittstelle zwischen Mensch und Produkt, der Benutzungsoberfläche, sind drei Faktoren zu beachten: die verschiedenen Benutzer und Benutzergruppen mit jeweils unterschiedlichen Arbeitsweisen und verschiedenen Zielen und Aufgabe Anforderungen an die Software-Ergonomie sind gesetzliche geregelt und genormt. Die Normenreihe DIN EN ISO 9241 legt verschiedene Grundsätze der Menü-, Masken-, Farb- und Dialoggestaltung fest. Diese Grundsätze müssen bei der eingesetzten Anwendungs-Software am Arbeitsplatz berücksichtigt werden

Software-Ergonomie, Gestaltungsgrundsätze und Normen

Der Software-Ergonomie geht es um eine Optimierung des Zusammenspiels aller Komponenten, die die Arbeitssituation von Computerbenutzern bestimmen: Mensch, Aufgabe, Technik und organisatorischer Rahmen. Sie beschränkt sich ausdrücklich nicht - wie oft fälschlich angenommen - auf die Behandlung der Präsentationsaspekte interaktiver Software I TSW -Dief nt o sph alogge s taltung 2 LE 18 9 Grundsätze der Dialoggestaltung Lernförderlichkeit »Ein Dialog ist lernförderlich, wenn er den Benutzer beim Erlernen des Dialogsystems unterstützt und anleitet« zDarstellung der zugrundeliegenden Regeln und Konzepte, die für das Erlernen nützlich sin Generell betrachtet umfasst Software-Ergonomie Richtlinien und Maßnahmen für die Gestaltung und Evaluierung von interaktiver Software (z.B. Gaming, Software für Büros/ Arbeit/ Maschinenbedienung, Internetseiten), die möglichst umfassend auf Befriedigung von Nutzerbedürfnissen, sowie die Anforderungen der Arbeitsaufgabe und Lösung des Arbeitsziels, ausgerichtet sind

Software-Ergonomie - Wikipedi

  1. (BildschArbV) Rechnung, die in ihrem Anhang (Nr. 20-22) Grundsätze der Software-Ergonomie darlegt. Die Erfü llung dieser Anforderungen ist seit Ende 1996 für neu eingeführten Programme und ab 1.1.2000 generell für alle Programme bindende Gesetzesvorschrift. Ähnlich wie in der BildschArbV, aber etwas präziser sind die Grundsätze der ergonomischen Gestaltung von Software in der Norm DIN.
  2. Software-Ergonomie (von griech. ergon = Arbeit und nomos = Gesetzmäßigkeit) ist die Wissenschaft, die sich mit der Anpassung von Software an die Erfordernisse des Benutzers befasst, der mit der Software eine Aufgabe erledigt (z. B. eine Rechnung schreiben) oder einfach nur ein Ziel erreichen will (z. B. feststellen, wann die nächste U-Bahn fährt)
  3. Der Grundsatz der Software-Ergonomie ist, dass sich die Software dem Menschen anpassen sollte und. Einführung in die Software-Ergonomie, Walter de Gryter Berlin New York, 1994, S.: 197-234 [Burm+00 EN ISO 10075-1: Ergonomische Grundlagen bezüglich psychischer Arbeitsbelastung
  4. Die Grundsätze der Ergonomie sind auf die Bildschirmarbeitsplätze und die erforderlichen Arbeitsmittel sowie die für die Informationsverarbeitung durch die Beschäftigten erforderlichen Bildschirmgeräte entsprechend anzuwenden. Im Gesetzestext findet man noch weitere verpflichtende Punkte. Ein Beispiel dafür wären regelmäßige Pausen von der Bildschirmarbeit. Gesetzliche Regelungen.
  5. Jetzt neu oder gebraucht kaufen

Software-Ergonomie befasst sich mit der Analyse, Gestaltung und Bewertung der Arbeit des Menschen an oder mit rechnergestützten dialogfähigen Systemen, soweit diese durch Software bestimmt wird, mit dem Ziel einer menschengerechten Gestaltung des Arbeitsmittels (Triebe & Wittenstock, 1996). Der Grundsatz der Software-Ergonomie ist, dass sich di Die Grundsätze der Software Ergonomie nach DIN EN ISO 9241-110: Die Grundsätze sind nur im Zusammenspiel mit dem realen Nutzungskontext sinnvoll anzuwenden und weitere Gestaltungsempfehlen aus der Normenreihe DIN EN ISO 9241 werden vorausgesetzt. Sie sind eingebettet in einen Gestaltungsrahmen, wie ihn die Abbildung unten zeigt. Aufgabenangemessenheit Ein interaktives System ist den Aufgaben. Software spielt heute bei fast allen Arbeiten eine wichtige Rolle. Die Qualität der eingesetzten Software entscheidet mit über die Prozesse im Unternehmen, über die Güte der Arbeitsergebnisse, die Qualität der Wissensgenerierung sowie über Zufriedenheit und Motivation der Beschäftigten Die Grundsätze der Ergonomie sind insbesondere auf die Verarbeitung von Informationen durch den Menschen anzuwenden. 21. Bei Entwicklung, Auswahl, Erwerb und Änderung von Software sowie bei der Gestaltung der Tätigkeit an Bildschirmgeräten hat der Arbeitgeber den folgenden Grundsätzen, insbesondere im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit, Rechnung zu tragen. Die Software muss.

Grundlagen der Software Ergonomie - Modius - Techblo

Vorderseite 7 Grundsätze der Dialoggestaltung (Software Ergonomie) Rückseite Aufgabenangemessenheit: Ein Dialog ist aufgabenangemessen, wenn er den Benutzer unterstützt, seine Arbeitsaufgabe effektiv und effizient zu erledigen. Selbstbeschreibungsfähigkeit: Ein Dialog ist selbstbeschreibungsfähig, wenn jeder einzelne Dialogschritt durch Rückmeldung des Dialog-Systems unmittelbar. 8.5 Zusammenwirken Mensch - Arbeitsmittel (Software-Ergonomie) Dies setzt voraus, dass die Grundsätze der Dialoggestaltung nach DIN EN ISO 9241-110, wie. Aufgabenangemessenheit, Selbstbeschreibungsfähigkeit, Steuerbarkeit, Fehlertoleranz, Erwartungskonformität, Individualisierbarkeit, Lernförderlichkeit; beachtet und realisiert werden. Bei der Darstellung von Informationen sollten.

Software-Ergonomie / Zusammenfassung Haufe Personal

Barbara Lauter hat die bislang zu diesem Thema verfügbaren Erfahrungswerte in ihrem Buch Software-Ergonomie in der Praxis - Software anwenderfreundlich schreiben' zusammengefaßt. Ausgehend von den DIN-Normen für Bildschirmarbeitsplätze und Informationsverarbeitung wird in der Veröffentlichung der State-of-the-Art einer dem Benutzer angepaßten SW-Gestaltung aufgezeigt. Positiv- und. Grundsätze der Software-Ergonomie gemäß DIN EN ISO 9241-10. Ergonomisches Maskenlayout: Fluchtlinien und Abstände. Ergonomisches Maskenlayout: Gruppierung von Informationen: Vertiefung: Externer Link: Harald Weinreich (Universität Hamburg, Fachbereich Informatik) 10 wichtige Leitlinien für die Gestaltung eines ergonomischen WWW-Informationssystems Hamburg 1997 (Enthält auch vertiefende.

GRIN - Software-Ergonomie

  1. Software-Ergonomie, E software ergonomics, im (Software-Bausteine und Entwicklungswerkzeuge). Grundsätze der Software-Ergonomie werden oft ignoriert oder verletzt. Dies geschieht meistens aus Gründen wie unzureichender Kenntnis, Verfügbarkeit, Verständlichkeit oder Akzeptanz solcher Grundsätze. Typische negative Auswirkungen auf die betroffenen Benutzer sind: unnötige körperliche.
  2. Software-Ergonomie Der Frust mit den Fehlermeldungen Programme, die sich nicht nach den Bedürfnissen der Nutzer richten, können richtig krank machen. Software-Ergonomen haben dem Menü-Dschungel.
  3. Eine neue Verordnung für Bildschirmarbeit verpflichtet Arbeitgeber, ihre DV-Systeme auf Software-Ergonomie hin zu prüfen. Welche Prinzipien müssen in der Arztpraxis beachtet werden? Jeder der.
  4. Zusammenfassung. In diesem Kapitel wird die Software-Ergonomie vorgestellt als ein interdisziplinäres Wissenschaftsgebiet, das sich mit der gebrauchstauglichen Gestaltung von Mensch-Maschine-Systemen beschäftigt Ausgehend von der Definition des Begriffes der Ergonomie werden die möglichen Auswirkungen schlechter Gestaltung untersucht, es werden Ziele für eine ergonomische Gestaltung.
  5. Software-Ergonomie '97: Usability Engineering: Integration von Mensch-Computer-Interaktion und Software-Entwicklung; (Stuttgart: Teubner, 1997) Maaß, Susanne Software-Ergonomie: Benutzer- und aufgabenorientierte Systemgestaltung; in Informatik-Spektrum Bd. 16, S 191-205; (Berlin: Springer, 1993) Nielsen, Jaco
  6. Die Software-Ergonomie ist ein Teilgebiet der Mensch-Computer-Interaktion. Das Ergebnis der Software-Ergonomie ist die Gebrauchstauglichkeit, also die Benutzerfreundlichkeit von Computer-Programmen. In Teil 110 der Norm EN ISO 9241 werden die Grundsätze der Dialoggestaltung genannt: Aufgabenangemessenheit ; Selbstbeschreibungsfähigkei
  7. 4. Software-ergonomie ist Prozessgestaltung! Darüber hinaus gilt es, neben diesen eher produktbezogenen Grundsätzen auch die durch Software-Nutzung geprägten Arbeitsprozesse zu berücksichtigen. Dies geschieht mit der Norm ISO 13407 Benut-zerzentrierte Gestaltungsprozesse für interaktive Systeme, die u.a. verdeutlicht

KomNet - Welche Prüfkriterien bezüglich Software-Ergonomie

1. Allgemeine Grundsätze - Markroehlitz.d

Wichtige Prüfkriterien hinsichtlich der Software-Ergonomie. Wichtige Prüfkriterien bezüglich der Usability sind nach der DIN EN ISO 9241 Teil 110 Grundsätze der Dialoggestaltung Aufgabenangemessenheit, Lernförderlichkeit, Selbstbeschreibungsfähigkeit, Erwartungskonformität, Steuerbarkeit, Fehlertoleranz und Individualisierbarkeit Software-Ergonomie: Grundsätze der Ergonomie sind insbesondere auf die Verarbeitung von Informationen durch den Menschen anzuwenden. Durch Beobachtung und Befragung ist zu ermitteln: a) Aufgabenangemessenheit: Unterstützt die Software die Erledigung der Arbeitsaufgabe ohne zusätzliche Belastung? Lassen sich Routinearbeiten automatisieren? Sind überflüssige Arbeitsschritte ausgeschlossen. Software-Ergonomie ist nicht nur Pflicht, sondern auch Kür, denn von der gebrauchstauglichen Gestaltung von Arbeitssoftware profitieren alle Beteiligten: Der Software-Hersteller, der sich zufriedene Kunden wünscht und möglichst wenig kostenintensiven Nachbesserungs- und Pflegeaufwand betreiben will. Der Arbeitgeber, der die betrieblichen Aufgaben effizient erledigt haben möchte und zum. Ergänzt wurden die sieben Grundsätze der Dialoggestaltung durch die Multimedianorm vom Mai 2000 DIN EN ISO 14915 Software-Ergonomie für Multimedia-Benutzungsschnittstellen Teil 1: Gestaltungsgrundsätze und Rahmenbedingungen um vier weitere Grundprinzipien (wörtliche Zitate aus [10]): Eignung für das Kommunikationsziel: Verwendete Informationen / Medien unterstützen die intendierten.

Was bedeutet der Begriff Software-Ergonomie

  1. Von einer größeren Warte aus gesehen geht Software-Ergonomie sicherlich über diese sieben Anforderungen hinaus. Doch wer in elektronischen Versionen einer Technischen Dokumentation die Grundsätze der ISO 9241-110 berücksichtigt, hat den Grundstein für ein hohes Maß an Nutzerfreundlichkeit gelegt
  2. Teil 110: Grundsätze der Dialoggestaltung ; DIN EN ISO 13407, Benutzer-orientierte Gestaltung interaktiver Systeme ; DIN EN ISO 14915 (alle Teile), Software-Ergonomie für Multimedia-Benutzungsschnittstellen ; In der ISO 9241 Teil 171 ist u.a. der Arbeitsplatz ausdrücklich erwähnt, der Anwendungsbereich ist wie folgt beschrieben: Dieser Teil von ISO 9241 ist anwendbar für Software, die.
  3. ISO 14915 zur Software-Ergonomie für Multimedia-Benutzungsschnittstellen Grundsätze: Eignung für das Kommunikationsziel, für Wahrnehmung und Verständnis, für die Exploration, für die Benutzungsmotivatio
  4. Home › Vorschriften & Regelwerk › Vorschriften und Regelwerk der DGUV › DGUV Informationen › Neu DGUV Information 215-450 Software-Ergonomie Neu DGUV Information 215-450 Software-Ergonomie 4
  5. title = {Prüfung von Software auf die Grundsätze ergonomischer Dialoggestaltung}, booktitle = {Software-Ergonomie '89: Aufgabenorientierte Systemgestaltung und Funktionalität}, year = {1989}, editor = {Maaß, Susanne AND Oberquelle, Horst} , pages = { 163-173 }, publisher = {B.G.Teubner}, address = {Stuttgart}} Dateien Groesse Format Anzeige; Rödige_Piepenburg_1989.pdf: 2.882Mb: PDF.
  6. Software ergonomie beispiele. features. The software is a program that works with computer hardware. In this blog, you. The hardware is a part of the computer system that you can touch and has physica Software-Ergonomie (zur Wortherkunft siehe Software und Ergonomie) ist die Arbeit hin zu leicht verständlicher und schnell benutzbarer Software unter den gebotenen technischen Möglichkeiten und.
  7. Die wichtigsten Grundsätze der Software-Ergonomie Die Grundsätze der Software Ergonomie nach DIN EN ISO 9241-110: Die Grundsätze sind nur im Zusammenspiel mit dem realen Nutzungskontext sinnvoll anzuwenden und weitere Gestaltungsempfehlen aus der Normenreihe DIN EN ISO 9241 werden vorausgesetzt . Usability und Software-Ergonomie 3 sation eines Büros, das durch ein Beziehungsgeflecht von.
Software ergonomie grundsätze | niedrige preise, riesen

Software-Ergonomie - Hausarbeiten

Erschließungskosten grundstück tirol

Ergonomie: Was eine Arbeitsplatzsoftware leisten muss

  1. Dennoch werden Grundsätze der Software-Ergonomie oftmals unzureichend umgesetzt und Empfehlungen weitestgehend ignoriert. Fehlende Sensibilität, ein unzureichender Kenntnisstand oder auch mangelnde Akzeptanz bestehender Erkenntnisse im Bereich der Nutzung und der Entwicklung von Systemen, haben oftmals negative Auswirkung. Die schwerwiegenden Auswirkungen fehlender Anwendung der Software.
  2. Die Grundsätze für die Informationsdarstellung stehen in Verbindung mit den Grundsätzen der Dialoggestaltung (sog. sieben Dialogprinzipien: Aufgabenangemessenheit, Selbstbeschreibungsfähigkeit, Erwartungskonformität, Steuerbarkeit, Fehlertoleranz, Individualisierbarkeit und Lernförderlichkeit) gemäß DIN EN ISO 9241-110 und bewirken durch ihre Berücksichtigung im. 143 tionalen Normen.
  3. DIN Deutsches Institut für Normung: Ergonomie der Mensch-System-Interaktion - Teil 110: Grundsätze der Dialoggestaltung (ISO 9241-110:2006), Berlin, 2008. Anmerkung: ISO 9241-17 wurde 2012 durch ISO 9241-143 Formulardialoge ersetzt. Tags: DIN EN ISO 9241, Normen und Standards. Author . Michael Dörflinger. Mit mehr als 9 Jahren Berufserfahrung im Digital Marketing & E-Commerce bei.
  4. - Arbeitsorganisation und Software-Ergonomie - Grundsätze der DIN EN ISO 9241-110 - Ergonomische Dialoggestaltung - Software-Entwicklung & Prototyping - Verfahren zur Beurteilung der Software-Ergonomie Literatur/Vorlesungsunterlagen: - Markus Dahm: Grundlagen der Mensch-Computer-Interaktion. Verlag Pearson Studium. 2005 - Edmund Eberleh / Horst Oberquelle u. A.: Einführung in die Software.
  5. SOFTWARE-ERGONOMIE Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten (Bildschirmarbeits-verordnung - BildscharbV) (Auszug) 20. Die Grundsätze der Ergonomie sind insbesondere auf die Verarbeitung von Informationen durch den Menschen anzuwenden. 21. Bei Entwicklung, Auswahl, Erwerb und Änderung von Software
  6. Ergänzt werden die 7 Grundsätze der Dialoggestaltung durch die Multimedianorm vom Mai 2000 DIN EN ISO 14915, Softwareergonomie für Multimedia-Benutzungsschnittstellen: Eignung für das Kommunikationsziel - verwendete Informationen / Medien unterstützen die intendierten Kommunikationsziele

Software-Ergonomie Glossar B·A·D Gmb

Die Grundsätze der Dialoggestaltung nach ISO 9241-110. von Friedhelm Kring EU, Normen, Software, Technische Dokumentation Letzte Änderung: 18.01.2021. Die wichtige europäische Normenreihe EN ISO 9241 legt Kriterien für das Design ergonomischer Benutzerschnittstellen fest. Das betrifft auch die Gestaltung von Software-Dialogen oder interaktiven. Software-Ergonomie (zur Wortherkunft siehe Software und Ergonomie) ist die Arbeit hin zu leicht verständlicher und schnell benutzbarer Software unter den gebotenen technischen Möglichkeiten und unter der Einhaltung definierter bzw. empirisch entstandener Standards und Styleguides.Die Software-Ergonomie ist ein Teilgebiet der Mensch-Computer-Interaktion, und ihr Ergebnis ist die

Dazu gehört auch die Software-Ergonomie, d. h. die nutzerfreundliche Gestaltung von Software. Ergonomie gehört also in den Bereich des präventiven Arbeitsschutzes. Die Ergonomie ist ein interdisziplinäres Forschungsfeld. Es gibt inzwischen eine Fülle von Erkenntnissen darüber, wie Arbeitsplätze und -abläufe am besten zu gestalten sind. Dazu gehört z. B. die Gestaltung von Büroarbeitsplätzen mit Schreibtisch, Stuhl, Beleuchtung, PC usw. Einige dieser Erkenntnisse sind sogar in DIN. Es ist ein Ausdruck, der bedeutet, die Welt durch das Objektiv der grundlegenden ergonomischen Prinzipien zu sehen. Sobald Sie diese ergonomischen Prinzipien kennen und verinnerlichen, werden Sie nie mehr zurückkehren wollen Zusammen mit Eingabegeräten wie z.B. Maus und Tastatur tritt der Mensch über die Benutzeroberfläche mit der Software in einen Dialog. Ein Dialog beschreibt die Interaktion zwischen Computer und Mensch. In der Norm EN ISO 9241, Ergonomische Anforderungen für Bürotätigkeiten mit Bildschirmgeräten, werden in Teil 110 behandelt

Psychologische Grundlagen der Software-Ergonomi

Diese Grundsätze finden Anwendung auf die Prüfung und Zertifizierung von E-Learning-Programmen, die im Arbeitsschutz als elektronische Hilfsmittel zur Unterweisung im Rahmen einer Blended-Learning-Konzeption eingesetzt werden. 1.2. Prüfgrundlagen Zur Prüfung und Zertifizierung werden die unter 5. dargestellten Anforderungen angewendet 2.4 Grundsätze der Dialoggestaltung 3. Software-Ergonomie und Qualitätspegel 4. Zusammenfassung der Bewertungskriterien 4.1 Einfluss der Bewertungskriterien 5. Benutzerorientierter Entwicklungsprozess. Mensch-Maschine-Schnittstellen von interaktiven Systemen Prof. Dr. Karl-Werner Jäger Michael Uhl Roland Weiniger Institut für iENA 2008 Interdisziplinäre Innovationen Folie 4 von 21. Arbeitskreis Software-Ergonomie Moderation: Prof. Dr. U. Tränkle Wolfgang Dzida Die Grundsätze der Software-Ergonomie sind anzuwenden Torsren Kunz Software-Ergonomie -Umsetzung in der Praxis Klaus Schuhen Software-Ergonomie -dargestellt an Beispielen -Software-Programme und Softwarefunktionen --Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz Software-Ergonomie und Software-Entwicklung. partizipatives Design (human centered design) Benutzer in den Gestaltungsprozeß integriert ; Evaluierung während Entwicklung ; zyklischer Entwicklungsprozeß rapid prototyping ; mehrere Entwicklungsschritte ; Benutzerevaluierung nach jedem Schritt ; typisches Verfahren für umfangreiche Standardsoftwar Software-Ergonomie. Programme sollten so geschrieben sein, dass ein Nutzer damit sein Problem lösen kann. Keinesfalls sollte ihm das Programm zusätzliche Probleme machen. Was alles zur Benutzbarkeit gehört haben wir uns bei Wikipedia und in den gültigen Normen zusammengesucht. Die Benutzbarkeit (Usability) erfordert nach ISO9241-10 folgende Punkte: Aufgabenangemessenheit.

Siemens mobile panel 2nd generation — aktuelle preise für

Software-Ergonomie, 6. Semester, Sommersemester 2004 an der Hochschule Bremerhaven Beschreibung. Mit Aspekten und Gesichtspunkte der Software- Ergonomie wurde ich im 6. Semester konfrontiert. Als Semesterarbeit sollte ein Konzept einer Website samt Buchungssystem für ein Wellnesscenter entwickelt und ein entsprechendes Screendesign angefertigt werden. Es ging in diesem Falle speziell darum, benutzerfreundlich und zielgruppengerecht unter Berücksichtigung von software-ergonomischen. Die Grundsätze der Ergonomie sind ins-besondere auf die Verarbeitung von Infor-mationen durch den Menschen anzuwenden. Dieser Abschnitt steht nun im Anhang unter 6.1 Allgemeine Anforderungen an Bild-schirmarbeitsplätze. Bei der Entwicklung, Auswahl, Erwerb und Änderung von Software sowie bei der Gestal-tung der Tätigkeit an Bildschirmgeräten, hat der Arbeitgeber den. Software-Ergonomie. $5.00. Minimal-Preis. $14.99. Empfohlener Preis. E-Book in den Warenkorb legen. Software-Ergonomie Eine gestaltungsorientierte Perspektive. Zuletzt aktualisiert: 2020-07-29 . Felix Winkelnkemper and Reinhard Keil. $5.00. Minimal-Preis. $14.99. Empfohlener Preis. Du bezahlst (US$) EU customers: Price excludes VAT. VAT is added during checkout. E-Book in den Warenkorb legen.

Mauritius im august

Tabelle 1: Grundsätze der Dialoggestaltung [6] 2.3 Styleguides Das Ziel der Definition eines Styleguide ist es, eine konsistente Benutzungsoberfläche für komplexe Anwendungen schaffen zu können [6]. Bevor Normen und Gesetze ver-öffentlicht wurden, haben Experten der Softwareergonomie Richtlinien aufgestellt, di 20. Die Grundsätze der Ergonomie sind insbesondere auf die Verarbeitung von Informationen durch den Menschen anzuwenden. 21. Bei Entwicklung, Auswahl, Erwerb und Änderung von Software sowie bei der Gestaltung der Tätigkeit an Bildschirmgeräten hat der Arbeitgeber den folgenden Grundsätzen insbesondere im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit Rechnung zu tragen Software-Ergonomie '89; Konferenzband; Dokumentanzeige; Die Umsetzung software-ergonomischer Grundsätze am Beispiel des Informationssystems Arbeit (ISAR) Autor(en): Fuß, Margarete [DBLP] ; Heinrich, Wolfgang [DBLP] ; von Hagen, Ulrich [DBLP] ; Köther, Barbara [DBLP] ; Hagen Riedemann, Eike [DBLP] Zusammenfassung. Am Beispiel von ISAR wird aufgezeigt, wie software-ergonomische Grundsätze. Software-Ergonomie (Usability) Software-Ergonomie DIN EN ISO 9241 - 110:2008-09 Ergonomie der Mensch-System-Interaktion - Teil 110: Grundsätze der Dialoggestaltung keine Software-Ergonomie DIN EN ISO 9241 - 12:2017-08 Ergonomie der Mensch-System-Interaktion - Teil 12: Grundsätze der Informationsdarstellung keine Software-Ergonomie Einer der wichtigsten Grundsätze des Human-Centred Design ist ein frühzeitiger, aktiver Einbezug der Nutzer. Die Auswahl der Methoden ist deshalb abhängig von der Nutzergruppe, der aktuellen Phase, der Frage- und Aufgabenstellungen und nicht zuletzt auch vom Produkt selbst

Software-Ergonomie :: usability engineering :: ITWissen

Das Problem ist, dass die Grundsätze der Software-Ergonomie oft verletzt oder ignoriert werden, wobei meist unzureichende Kenntnis, Verfügbarkeit, Verständlichkeit oder Akzeptanz der Grund ist. Daraus resultieren dann negative Auswirkungen auf den Be-nutzer des interaktiven Computersystems. Unnötige körperliche und geistige Belastungen, hoher Einarbeitungsaufwand und die Herausbildung. Wie die Grundsätze der Ergonomie aussehen, das wird in der Normenreihe ISO 9241-1 bis -17 der Internationalen Standardisierungs-Organisation festgelegt. Die Teile 10 (Dialog-Prinzipien) und 14 (Menü-Dialoge) werden voraussichtlich in diesem Frühjahr zur offiziellen Norm erklärt. Sie werden dann in deutschsprachige Normen umgesetzt (DIN EN-Normen). In diesen Normen ist auf sehr detaillierte.

Usability - Ergo Onlin

umwelt-online: Archivdatei - BGI 650 / DGUV Information

Fachkonzept - Software-Ergonomie - inf-schul

  1. Top-Ten Richtlinien für Homepage-Usability: Meine Liste der wichtigen Grundsätze des Homepage-Designs. © Deutsche Version von Jakob Nielsens Alertbox. Institut für Software-Ergonomie und Usability AG
  2. Der Grundsatz der Software-Ergonomie ist, dass sich die Software dem Menschen anpassen sollte und. Die Software-Ergonomie ist mittlerweile ein wichtiges Thema, da die Automatisierung immer mehr zunimmt und in immer mehr Berufen Computerarbeit notwendig ist. Software muss zum Beispiel intuitiv gestaltet sein, damit in einem Notfall schnell und richtig reagiert werden kann. Ich als Informatik.
  3. In der DIN ISO 9241-110 werden Grundsätze der Gestaltung von Dialogen in der Software definiert. Die Norm legt Grundsätze für eine Dialoggestaltung fest und ist somit von nicht geringer Bedeutung in der Software-Entwicklung, insbesondere, wenn es um die Windows-Programmierung geht
  4. Software-Ergonomie für Multimedia-Benutzungsschnittstellen - Teil 1: Gestaltungsgrundsätze und Rahmenbedingungen (ISO 14915-1:2002); Deutsche Fassung EN ISO 14915-1:2002 Ausgabe 2003-04 Norm [AKTUELL
  5. TS EN 614-2 + A1 Sicherheit in Maschinen - Grundsätze der ergonomischen Gestaltung - Teil 2: Wechselwirkungen zwischen Maschinenkonstruktion und Arbeitsaufgaben. TS EN ISO 13732-1 Ergonomie der thermischen Umgebung - Methoden zur Bewertung menschlicher Reaktionen auf den Kontakt mit Oberflächen - Teil 1: Heiße Oberfläche
  6. Um die Zuordnung der Handlungsanleitungen für die arbeitsmedizinische Vorsorge zu den entsprechenden DGUV Grundsätzen klarer erkenntlich zu machen, wurde die derzeitige Nummerierung der Handlungsanleitungen geändert. Weitere Informationen hierzu >>. Diese Schrift wird demnächst in Anpassung an die ArbMedVV vom 18.12.2008 (zuletzt geändert am 12.07
  7. imieren, wenn es eine gewisse Nutzungsqualität aufweisen will. Die Fehlertoleranz ist ein Kriterium der Grundsätze für eine ergonomische Interaktion.

DIN EN ISO 9241-110: Grundsätze der Dialoggestaltung; Ergonomische Anforderungen der Mensch-System-Interaktion Teil 110; Ausgabe: 2008-09. Aufgabenangemessenheit; Steuerbarkeit ; Erwartungskonformität; Selbstbeschreibungsfähigkeit; Individualisierbarkeit; Lernförderlichkeit; Fehlertoleranz; DIN EN ISO 9241-129: Leitlinien für die Individualisierung von Software; Ergonomie der Mensch. Nach einer Beschreibung der Grundlagen folgt eine Betrachtung der Grundsätze der Software-Qualität. Anschließend wird die Arbeitsweise von PVDs dargestellt. Anhand von PVD-Tests, die von Fachzeitschriften durchgeführt wurden, werden die verwen-deten Qualitätsmerkmale beschrieben Grundsätze der Dialoggestaltung, Kommentar zu DIN EN ISO 9241-10. Verlag: Beuth-Verlag GmbH Umfang: ca. 180 Seiten Preis: ca. DM 59,- Erscheint: ca. Januar 1998 . Nummer: ISBN 3-410-13832-3 bzw. ISSN 0723-422 DIN EN ISO 9241-110, Ergonomie der Mensch-System-Interaktion — Teil 110: Grundsätze der Dialogge-staltung E DIN EN ISO 9241-171:2006, Ergonomie der Mensch-System-Interaktion — Teil 171: Leitlinien für die Zugänglichkeit von Software DIN EN ISO 13407, Benutzer-orientierte Gestaltung interaktiver System UVV Grundsätze der Prävention (BGV A 1) / (GUV-V A1) / (VSG 1.1 Allgemeine Vorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz) Grundsätze der Prävention (BGR A 1) / (GUV-R A1) Richtlinie 2006/42/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2006 über Maschinen und zur Änderung der Richtlinie 95/16/EG (Neufassung Software-Ergonomie Mitte der 80-er Beispiel: Grundsätze der Dialoggestaltung nach DIN 66234 Teil 8 und ISO 9241 Part 10 Programmierung interaktiver Systeme S. 15© W.-F. Riekert, 10.07.00 Grundsätze der Dialoggestaltung angelehnt an DIN 66234 Teil 8 Aufgabenangemessenheit Erledigung von Aufgaben ohne unnötige Belastung durch Eigenschaften des Dialogsystems Selbstbeschreibungsfähigkeit.

  • Gusti Leder seriös.
  • Intex Metal Frame Pool 366x91.
  • GPX Google Maps Android.
  • Himalaya Wikipedia.
  • Kühlschrank mit Eiswürfelspender ohne Wasseranschluss schmal.
  • Essigsäure Natronlauge Leitfähigkeitstitration.
  • Shiba Inu sucht Zuhause.
  • Universal Aktion.
  • Strafe Spanien ohne Kindersitz.
  • The Mule Kritik.
  • Black Ops 3 Account kaufen PC.
  • Harriet Heise 2021.
  • Leserobmann Volksstimme.
  • Cheesecake Schwangerschaft.
  • Durlach Polizei.
  • Würstchen im Schlafrock Knack und Back.
  • Paddy power britain's Got Talent.
  • SAMAA News Live.
  • Seiko Presage Automatik.
  • Monatsbeitrag Fitnessstudio.
  • Tisch Gasgrill Camping.
  • Dyson V10 Animal Preisvergleich.
  • EC WLAN.
  • Steinzeit zeitstrahl.
  • Geschlossenes Ökosystem Definition.
  • FTM Tele Trout.
  • Taxi eu Fahrer App Download.
  • Teufel Reklamation Erfahrungen.
  • Place Übersetzung.
  • Barbie Prinzessinnen Akademie Streamkiste.
  • Viega Siphon Spüle montageanleitung.
  • Ubuntu fstab neu einlesen.
  • Europa lehrmittel lösungen pdf.
  • Amtsgericht Fritzlar Adresse.
  • Linke Wochenzeitung.
  • Brodmann Areale.
  • Anderes Wort für Widerstand.
  • Xposed Installer Android 9.
  • Lying konjugieren.
  • E Kennzeichen Esslingen.
  • Luxury train travel.